Was sollte man beim Kauf eines Kaffeevollautomaten beachten?

Wichtig hierbei ist, dass man für sich selbst überlegt, was diese Kaffeemaschinen können soll (mal abgesehen von Kaffee kochen natürlich). Viele Kaffeeautomaten haben die extrem nützliche Funktion, dass man neben dem gewünschten Bohnenkaffee, auch zusätzlich gemahlenen Kaffee verarbeiten kann. Dafür gibt es eine eigene Öffnung ohne Mahlwerk.

Eine weitere Überlegung wäre, ob man eher der Milchschaum – Trinker (Cappuccino, Latte, etc.) ist, oder jemand der seinen Kaffee schwarz trinkt. Natürlich auch darauf bedacht, wie oft man Besuch bekommt, für den eben diese Funktion nützlich sein könnte. Viele Geräte haben bereits einen eigenen Milchschäumer verbaut. Bei näherer Betrachtung sollte man auch beachten, ob die Brühgruppe fest verbaut ist oder nicht.

Hierbei gibt es zwei Typen von Menschen:

Kaffeeautomat

Foto: Kesu01/Bigstock

1. Selbst ist der Mann/ die Frau :

  • Zusätzliche Reinigung der NICHT fest verbauten Brühgruppe möglich (Reinigungsprogramm ist meist trotzdem vorhanden)
  • Einfach austauschbar, ohne Techniker (bei Defekt)

2. So einfach als möglich:

  • das Reinigungsprogramm erledigt alles, keine extra Reinigung möglich
  • Reparatur etc. nur mit Techniker möglich

Auch das Mahlwerk, die Pumpe und der Druck sind ein wesentlicher Entscheidungsgrund für das Modell des Kaffeevollautomaten.

Ein weiterer Punkt wäre der Wasserfilter.

Jede Kaffeemaschine muss früher oder später entkalkt werden. Wie oft, das hängt von der Wasserqualität ab und davon ob das Gerät einen Wasserfilter besitzt. Den mit ist es weniger oft notwendig, darum ist Leuten mit einem Wohnort, der für sein kalkhaltiges Wasser bekannt ist, zu raten, sich UNBEDINGT für einen Kaffeevollautomaten mit Wasserfilter zu entscheiden.

In der Regel gibt es 3 Wasserhärten: Weich, Mittel, Hart – je nach Zusammensetzung. Diese lassen sich meist auf der Gemeinde erfragen oder im Internet herausfinden (Homepage der Wasserwerke).

Der nächste Punkt auf der Liste wäre der Ort an dem die Maschine aufgestellt werden soll. Es klingt anfangs Trivial, aber wenn man die Maschine dann länger im Betrieb hat, wird man schon merken wieso dieses Detail sehr wichtig ist. Sind alle Abdeckungen vom Standort aus zu öffnen, Wassertank zu leeren? Kann man ohne Probleme Kaffebohnen etc. nachfüllen? Ist das Stromkabel lang genug bzw. befinden sich an der gewünschten Stelle Steckdosen?

Der Kauf

Auch beim Kauf selber muss man die Entscheidung treffen: Der Einzelhändler des Vertrauens oder doch lieber Online ? Im Internet kann man zum Beispiel bei coffee perfect schauen.Einzelhändler können mit der Beratung strahlen, aber bezüglich Rückgaberecht ist der Online Kauf mittlerweile bessergestellt. Noch dazu locken viele Rabattgutscheine, d.h. der Zeitpunkt des Kaufes möchte auch sehr gut überlegt sein! Nach dem Weihnachtsgeschäft kauft es sich ja bekanntlich sehr günstig.

Alles in allem sollte der Kauf gut überlegt sein. In Punkto Geschmack macht man mit einem Vollautomaten garantiert keinen Fehler.

Holger LenzdorfWas sollte man beim Kauf eines Kaffeevollautomaten beachten?