Katzenspielzeug – der ideale Weg zum Katzenfreund

Das Katzenspielzeug ist ein wesentlicher Bestandteil in einem Katzenhaushalt und kommt regelmäßig zum Einsatz. Eigentlich sollten Besitzer von Hauskatzen fast täglich mit ihren Lieblingen spielen, um diese bei Laune zu halten und für eine bessere Bindung zu sorgen. Allerdings ist das häufig leichter gesagt als getan. Ab und zu kommt was dazwischen, an anderen Tagen fehlt die Lust. Gerade wenn aber nur eine Katze in Ihrem Haushalt wohnt, sollten Sie sich regelmäßig mit dem Tier beschäftigen. Das Spielzeug für die Katzen ist dabei ein wichtiger Begleiter. Immerhin lernen Sie so die Interaktion mit der Katze. Auch das Tier merkt die Beschäftigung mit Ihnen und wird dadurch auch stärker an Sie gebunden.

Es gibt viele gute Gründe für die Nutzung von Katzenspielzeug

Spielzeug für Katzen bringt Abwechslung in den Katzenalltag. Es schärft die Sinne und hält den faulen Stubentiger Fit – Foto: MaszaS / Bigstock

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Sie für das Spielen mit einer Katze das passende Spielzeug verwenden sollten. Ein paar davon erläutern wir Ihnen direkt hier. Unter anderem geht es um:

Das Training

Stubenkatzen verbringen sehr viel Zeit in der eigenen Wohnung oder im Haus. Meistens bewegen sie sich sogar relativ wenig. Regelmäßige Trainingseinheiten sind daher ein wichtiger Teil, der am Ende auch für die Gesundheit des Tieres entscheidend sein kann. Gemütliche Katzen leiden oft unter Gewichtsproblemen. Auch diese werden durch regelmäßiges Training verhindert.

Verhindern Sie Stress

Ebenso wie Menschen kann es passieren, dass Katzen gestresst, gelangweilt oder gar traurig sind. Das Spielen mit dem Katzenspielzeug kann diese leichten Anzeichen von Depressionen verhindern und so für das optimale Katzenleben sorgen. Außerdem hat es sich gezeigt, dass regelmäßige Spielstunden die Aggressivität von kleinen und großen Katzen deutlich verringern.

Nutzen Sie das Spielzeug für die Intelligenz der Katze

Éntwickeln Sie mit dem Katzenspielzeug die Fähig- und Fertigkeiten Ihrer Katze und steuern Sie diese in eine ganz bestimmte Richtung. Stimulieren Sie die Intelligenz Ihrer Tiere und fordern Sie diese auch ein wenig heraus. Immerhin sind Katzen in der Natur Jäger und lieben jederzeit die Herausforderung.

Wecken Sie das Vertrauen Ihrer Katze

Spieltrieb bei Stubentiger

Wecken Sie den Spieltrieb bei Ihrer Katze – Schenken Sie ihr etwas Spielzeug und schon geht es los! – Foto: AntonMatveev / Bigstock

Je länger und häufiger Sie mit Ihren Katzen spielen, desto stärker wird auch die Bindung. Das haben Wissenschaftler bei der Erforschung des Spielverhaltens von Katzen herausgefunden.. Generell sind Katzen nämlich verschmuste Tiere und sorgen mit Kuscheleinheiten und Spielaktivitäten für die Bindung zu den Artgenossen.

Das gemeinsame Spiel reduziert Anzeichen von Stress & Anspannung. Außerdem sorgt es für eine große Portion gemeinsame Zeit, die hier in jedem Fall genutzt werden sollte.

Lassen Sie Ihr Tier mal richtig abschalten

Aktive Katzen schlafen viel besser als gemütliche Katzen. Das liegt daran, dass diese viel mehr Bewegung hatten, wofür zum Beispiel auch das Katzenspielzeug sorgen kann. Genügend Aktivität wird Ihre Katze fit halten und auch die alltäglichen Gewohnheiten fördern.

Ein Fazit zum Katzenspielzeug

Grundsätzlich ist das Spielzeug für die Katze eine sehr gute Sache. Gerade gemütliche Katzen sollten mit dem Spielzeug aus der Komfortzone herausgeholt werden, damit diese nicht zu schnell an Lust und Laune verlieren. In der Regel freuen sich aber alle Katzen über das Spielzeug und sorgen mit tollen Momenten und witzigen Eskapaden für die ideale Voraussetzung als beliebtestes Haustier in Deutschland.

Holger LenzdorfKatzenspielzeug – der ideale Weg zum Katzenfreund